TOUR-BLOG »Corretto!-Tour 2017«


Logbuch der CDLM-Corretto, Sternzeit 4638, im südöstlichen Quadranten, Besatzung vollständig anwesend(5 von 5, die Position des wackelnden Mitglied wurde verdoppelt), alle Systeme funktionieren ganz ok, entspannte Kraft voraus Richtung Kimratshofen. Von der Erde aus ist unsere Raumkapsel als trudelnder, rötlicher Schweifstern erkennbar.

  1. Tag, 18.5.2017, Ochsenfurt

 

Logbuch der CDLM-Corretto, Sternzeit 4638,455 im südostsüdnördlichen Quadranten, Besatzung vollständig anwesend (5 von 5), frisch frisiert (1 von 5), alle Systeme funktionieren ganz berauschend, hurtige Kraft voraus Richtung Tamsweg/Salzburg. Von der Erde aus ist unsere Raumkapsel als trudelnder, rötlicher Schweifstern heute leider nicht erkennbar.

2. Tag, 19.5.2017, Kimratshofen

Logbuch der CDLM-Corretto, Sternzeit 4638,456 am Rande des südostsüdnördlichen Quadranten. Besatzung in Hochform, wackelnd (2 von 5), verschlafen (1 von 5), zur Strafe wird das betreffende Crewmitglied die Vitrine mit den Medaillen vom Scheff samt Inhalt polieren. Und zwar gründlichst.

3. Tag, 20.5.2017, Tamsweg/Salzburg A

Logbuch der CDLM-Corretto, Sternzeit 4638,457 verlassen den südostsüdnördlichen Quadranten, Besatzung vollständig anwesend (5 von 5), frisch rasiert (4 von 5), halbgut frisiert (1 von 5).
Großes Hallo gestern, die Rauchmelder in der Küche gingen los, Feuer wurde schnell gelöscht (reine Routine), was haben wir gelacht! Exorbitantes Brett Richtung Wien.

4. Tag, 21.5.2017, Salzburg (Day off)

Logbuch der CDLM-Corretto, Sternzeit 4638,458.
Schwierigkeiten mit dem Staubsauger beim Eintritt in die Hypxosphäre. Besatzung vollständig anwesend und geistig auf Hochtouren (5 von 5).
Hatten letzte Nacht alle den selben Traum. Eine Erscheinung eines höheren Wesens sprach zu uns und hinterliess uns den Rat, die „Bockn zu holtn“ oder so ähnlich. Sehr verwirrend alles, wir gehen in uns.
Eine Umlaufbahn Schwung holen, für die 1322566425 lj bis nach Innsbruck.

5. Tag, 22.5.2017, Wien

Logbuch der CDLM-Corretto, Sternzeit 4638,459.
Eintritt in die Hypxosphäre ging halb gut, Kaffeemaschine dabei kaputt gegangen, deshalb Notlandung auf Beteigeuze. War voller Erfolg. Sitzen nun aber fest, die Ersatzteile (für die Kaffemaschine) müssen bestellt werden. Besatzung vollständig anwesend (5 von 5), wackelnd (1 1/2 von 2), wegen Koffeinmangel zitternd (3 von 5).
Wurden heute Morgen von einer suborbitalen Ugunorbsen-Herde geweckt, die gerade dabei war, die CDLM-Corretto zu verlassen, in die sie sich irgendwo im hypxsosphärischen Gürtel als blinde Passagiere einschlochen. Wäre schön gewesen, wenn sie beim Verlassen des Schiffs ähnlich unaufällig gewesen wären, aber so sind sie halt, die Ugonorbsen.

6. Tag, 23.5.2017, Innsbruck

Logbuch der CDLM-Corretto, Sternzeit 4638,460
Kaffeemaschine repariert, Erleichterung spürbar. Besatzung vollständig anwesend (5 von 5), wackelnd (1/2 von 2), wegen Schlafmangel halbgut drauf (1 von 5).
Die Ugonorbsen haben wieder zugeschlagen, scheinbar hatten sich doch noch ein paar im Bügelzimmer versteckt. Sie sind halt leicht zu übersehen, jedoch unmöglich zu überhören. Entfernen uns von Beteigeuze, Hr. Carlini hat angekündigt, seine berühmten Carlionischen Nockerl zu kredenzen. Begeistert klatschen wir in die Hände. Ab nach Freiburg.

7. Tag, 24.5.2017, Innsbruck

Logbuch der CDLM-Corretto, Sternzeit 4638,461
Besatzung vollständig anwesend (5 von 5), wackelnd vor Begeisterung (3 von 5), wackelnd, weil’s in deren Kompetenzfeld gehört (2 von 2).
Wurden gestern in ein schwarzes Loch gezogen worden, was unsere Reise um 34 Quilliarden Lichtjahre verlängerte, bei unserer Geschwindigkeit waren das nicht hinnehmbare 1,152 Sekunden. Abends haben wir dafür Pizza bestellt. War etwas pappig, na ja…

8. Tag, 25.5.2017, Freiburg

Logbuch der CDLM-Corretto, Sternzeit 4638,462
Besatzung halbständig abwesend (5 von 5), mit vollen Einsatz dabei (4 von 5). Nicht zufriedenstellender Wackeleinsatz (1 von 5).
Gestern erfolgreicher Ausseneinsatz in voller Montur auf Cepheit V1 in M31. Die einheimische, hochentwickelte Lebensform auf Cepheit V1, ein Mischwesen zwischen dreiarmigen Gnu und Berghütte, waren obst unserer Darbietung äusserst angetan, was sie traditionellerweise in Strickanfällen zum Ausdruck bringen. Sind jetzt mit ausreichend mit Mützen, Socken und Schals eingedeckt, auch wenn der nächste astrale Winter weit weg erscheint, er wird uns kaum mehr überraschen können.
Alle Systeme voller Schub Richtung Saarland.

9. Tag, 26.5.2017, Freiburg

Logbuch der CDLM-Corretto, Sternzeit 4638,463
Teile der Besatzung verschollen (3 von 5), Dank Autopiloten gelungener Wiedereintritt in unsere Galaxie, laut Schild noch 263 mio Lichtjahre bis zur Erde, wir beginnen mit dem Landemanöver.
Crew verirrt sich immer noch öfters in dem Labyrinth an Gängen der CDLM-Corretto. Crewmitglied Leo wurde schon seit Tagen nicht mehr gesichtet, was an den Konzerten nicht weiter auffiel, man verwendete an seiner Stelle eine Strohpuppe. Wesentliche Verschlechterung des Resultats war nicht zu erkennen.
Bereiten uns für die Helden-Empfangspolonäse zu unserer Rückkehr auf der Erde vor.

10. Tag, 27.5.2017, Saarbrücken

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail