ABOUT

Verwegene Unterhaltung mit Saiteninstrumenten, Perkussion und Gesang

Sie hatten noch etwas Zeit, der Zug war eh weg, der nächste würde erst in zwei Wochen kommen. Man hätte auch was anderes machen können, sicher. Doch das mit dem Tanzen ging nicht so gut, also entschlossen sich die drei Singer/Songwriter Marino Carlini, Dodo Leo und Thomas Martin ein Projekt vom Himmel fallen zu lassen, welches an Irrwitz und geistiger Größe kaum zu übertreffen, an Überraschung und unverschämten Charme seines Gleichen würde suchen müssen. Die verwegene Idee, sich gegenseitig begleitend, das künstlerische Schaffen der drei auf eine Bühne zu bringen, sprengt natürlich alles bisher da gewesene. Allein der Gedanke an die Instrumentierung; akustische Gitarren, E- Gitarre, Bass, Cajon, Banjo, Sanifario, Mundharmonika und Perkussion, sowie Blechbläsersatz in Kazoo-Form und selbstverständlich fabulöseste Satzgesänge treibt einem, mit einem Donnergrollen und feurigen Blitzen schon die Tränen in die Augen und lässt das Ausmaß dieser herkulanen Idee diffus erahnen…
Und dabei fing alles ganz harmlos an, im Januar 2015. Schließlich war das Projekt Carlini, Dodo Leo & Martin für einen einzigen Abend gedacht, und lief damals noch unter dem Codenamen Frosty, Pils & Trash. Es geriet jedoch irgendwie außer Kontrolle, man muss wohl einen Moment nicht aufgepasst haben und nun, da das orbitane Schwadronat der verwegenen Unterhaltung längst in ferne Galaxien vorgedrungen ist, wird man es nicht mehr aufhalten können, es ist zu spät. Doch, was da geschehen ist, war kein Zufall, es passierte auch nicht über Nacht, oh nein! Es deutete sich an, jawohl, die Zeichen waren überdeutlich und eigentlich kaum zu übersehen: Schon in der ersten Probe entschied man sich ungefragt, dem einen Abend noch einen, vielleicht sogar zwei Abende folgen zu lassen. Ein Akt, der getrost als hinterhältig und schuftig eingestuft werden kann, konnte doch niemand verhindernd eingreifen. Aber dann, als die ersten Konzerte stattfanden und die jeweiligen Publiküme vor Begeisterung und Ekstase nicht genug kriegen konnten, sodass Konzerte auf Konzerte folgten, die Band, von Preisen überhäuft unentwegt unterwegs war, und jedes Publikum voller Inbrunst und Leidenschaft seinen Hunger nach mehr frenetisch hinaus posaunte, sich seiner freudetrunkenen Verzücktheit hingebend, wurde es immer klarer und klarer; ein gemeinsames Album musste her. Also zog man sich im Herbst zurück, um dieser grandiosen Idee Taten folgen zu lassen. Und so kam es, dass im März 2016 das Album A Night At The Club erschien, der hochgelobte und freudig erwartete Erstling. Viele weitere Preise folgten, unter anderem der 14. Platz bei der 3er-Bob-WM in Oberhasli, und im darauffolgenden Juli begab man sich auch hurtigst auf eine12-tägige Deutschland-Tournee, mit einem Abstecher in die Tschechische Rebublik. Doch beschränkte man sich nicht nur auf Live-Auftritte zur Rettung der Menschheit nein, auch wurden Videoclips zu Songs aus A Night At The Club gedreht! Jawohl, und zwar solche, die sich eben nicht gewaschen haben!
Und dass die 12 Konzerte dieser Tournee aufgenommen wurden, um daraus ein zweites, ein Live-Album entstehen zu lassen, spricht für die Tatkraft und die Scharfsinnigkeit dieser illustren und extrem witzigen, charmanten und einfach verrucht gutaussehenden Combo. Der Veröffentlichungtermin für das besagte zweite Werk ist für das Frühjahr 2017 geplant, die Planung für die dazugehörige Tournee im Mai läuft bereits aus Hochtouren. Und dabei fing alles ganz harmlos an.

More about:
Marino Carlini  – www.carlini.de
Dodo Leo  –  www.dodoleo.com
Thomas Martin  –  www.cissystrut.de

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail